Ferienvilla in Marbella zu vermieten

Lage

Unterkunft

Vermietung

Gäste

Nützliche Links

Startseite Wetter Kontakt Sitemap Impressum

Vermietungsbedingungen

Bitte lesen Sie unsere Vermietungsbedingungen, bevor Sie buchen.

pdf-Version unserer Vermietungsbedingungen

Diese Bedingungen werden wirksam in jede Geschäftsbeziehung zwischen uns einbezogen.
Bitte lesen Sie diese Vertragsbedingungen aufmerksam durch.

Summary

1. Vertragsabschluss 5. Rücktritt durch den Mieter
1.1 Vertragsparteien 5.1 Rücktrittsrecht
1.2 Buchungsanfrage 5.2 Rücktrittsgebühren
1.3 Buchungsbestätigung 5.3 Rücktrittsversicherung
1.4 Abweichung von der Buchungsanfrage 5.4 Ersatzmieter
1.5 Option 6. Kündigung durch den Mieter
1.6 Umbuchung 6.1 Kündigungsgründe
1.7 Haftung der Mieter 6.2 Ausschluss von Rückerstattungsansprüchen
1.8 Abtretungsverbot 7. Besondere Verpflichtungen des Mieters
2. Leistungsumfang 7.1 Personenzahl
2.1 Leistungspflicht des Vermieters 7.2 Haustiere
2.2 Ausschluss 7.3 Schäden und Mängel
2.3 Höhere Gewalt 7.4 Ordnungsbestimmungen und Anweisungen
3. Mietobjekt 7.5 Rauchen
3.1 Beschreibung der Villa 7.6 Endreinigung
3.2 Dekoration und Ausstattung 7.7 Leistungsstörungen
3.3 Größen und Entfernungen 7.8 Anreise - Abreise
3.4 Gartenpflege 8. Mängel
4. Mietpreis und Zahlungen 8.1 Mängelanzeige
4.1 Preise 8.2 Kündigungsmöglichkeit
4.2 Nebemkosten 8.3 Ausschlussfrist
4.3 Ausführung der Zahlungen 9. Haftung
4.4 Anzahlung 9.1 Haftungsbeschränkung
4.5 Restzahlung 9.2 Fremdleistungen
4.6 Kaution 9.3 Gefahren
4.7 Ausschluss von Rückerstattungsansprüchen  

1. Vertragsabschluss

1.1 Vertragsparteien
Die Vertragsbedingungen gelten für die Ferienhausvermietung unter Privatleuten zwischen dem Vermieter, d.h. dem verantwortlichen Herausgeber dieser Webseite, und der Person, die als Mietinteressent auftritt, sowie den weiteren Mitreisenden, die in der Buchungsanfrage zu benennen sind. Verbindliche Buchungen erfolgen ausschließlich durch den Vermieter der Villa. Buchungen durch Vermittler, die im Namen des Vermieters auftreten, sind nicht rechtsverbindlich.

1.2 Buchungsanfrage
Mit dem Buchungswunsch, der dem Vermieter schriftlich, per e-Mail oder mittels des Buchungsformulars auf dieser Website zu übermitteln ist, bietet der Mietinteressent und alle in der Buchungsanfrage angegebenen Mitreisenden – hiernach gemeinsam „der Mieter“ genannt - dem Vermieter den Abschluss des Vertrages auf der Grundlage der Beschreibung auf unserer Webseite und aller darin enthaltenen Hinweise sowie auf der Grundlage dieser Vermietungsbedingungen verbindlich an. Diese Vertragsbedingungen werden mit der Buchungsanfrage anerkannt.

1.3 Buchungsbestätigung
Der Vertrag mit dem Mieter kommt mit Zugang der Buchungsbestätigung durch den Vermieter zustande. Mit Buchungsbestätigung erhält der Mietinteressent eine Aufstellung aller Kosten und deren Zusammensetzung.

1.4 Abweichung von der Buchungsanfrage
Weicht die Buchungsbestätigung des Vermieters vom Buchungswunsch ab, liegt ein neues Angebot des Vermieters vor, an das der Vermieter 7 Tage gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Mietinteressent dies durch ausdrückliche Erklärung, Anzahlung, Restzahlung oder Belegung des Objekts annimmt.

1.5 Option
Bei Anfragen nimmt der Vermieter auf Wunsch eine für den Vermieter verbindliche Reservierung (Option) vor. Diese ist auf maximal 3 Arbeitstage ab dem Tag der Reservierungsmitteilung befristet (die genaue Frist wird dem Mietinteressenten mitgeteilt). Die Buchung gilt als definitiv bestätigt, wenn der Buchungswunsch des Mietinteressenten dem Vermieter innerhalb dieser dreitägigen Frist vorliegt.
Bei Eingang außerhalb dieser Frist erlischt die Reservierung ohne weitere Verpflichtungen des Mietinteressenten oder des Vermieters.

1.6 Umbuchungen
Ein Rechtsanspruch des Mieters auf die Durchführung einer Umbuchung besteht nicht.
Änderungsanfragen durch den Mieter müssen schriftlich erfolgen. Der Vermieter wird sich bemühen, gewünschte Änderungen zu ermöglichen, er kann die Umsetzung gewünschter Änderungen allerdings nicht garantieren. Werden auf Wunsch des Mieters nach Vertragsschluss Änderungen hinsichtlich des Reisetermins oder der Belegungsdauer vorgenommen (Umbuchung), so ist der Vermieter berechtigt – sofern die Umbuchung möglich ist und durchgeführt werden kann – die Erstattung etwaiger Kosten zu verlangen, die durch die Umbuchung entstehen.

1.7 Haftung der Mieter
Der die Buchung vornehmende Mieter haftet für die Verbindlichkeiten der übrigen Mitreisenden wie für seine eigenen, soweit er diese Verpflichtung gegenüber dem Vermieter durch ausdrückliche Erklärung übernommen hat.

1.8 Abtretungsverbot
Eine Abtretung jedweder Ansprüche der Mieter im Zusammenhang mit dem Vertrag und der Vertragsdurchführung, gleich aus welchem Rechtsgrund, an Dritte, auch an Ehegatten, ist ausgeschlossen, es sei denn der Vermieter würde einer solchen Abtretung ausdrücklich zustimmen.
Zurück zur Übersicht

2. Leistungsumfang

2.1 Leistungspflicht des Vermieters
Die von dem Vermieter geschuldete vertragliche Leistung besteht in der Überlassung der gebuchten Ferienvilla in dem Zustand und der Ausstattung, wie sie sich aus der Beschreibung auf unserer Internetseite ergibt, nach Maßgabe aller Hinweise und Erläuterungen in der Objektbeschreibung und eventueller ergänzender Hinweise und Vereinbarungen,
soweit diese dem Mieter bei der Buchung vorlagen.

2.2 Ausschluss
Von der Leistungspflicht des Vermieters nicht umfasst sind, ausgenommen soweit diesbezüglich seitens des Vermieters Aufklärungs-, Hinweis- oder Sorgfaltspflichten bestehen und schuldhaft verletzt wurden, alle Umstände, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem Objekt und den vertraglichen Leistungen stehen, insbesondere die Umgebung des Objekts, Strand- und Ortsverhältnisse des Ferienorts. Der Vermieter kann desgleichen nicht für störende Aktivitäten außerhalb der Grundstücksgrenze, wie z.B. Straßenarbeiten o.ä. verantwortlich gemacht werden.

2.3 Höhere Gewalt
Der Vermieter übernimmt keine Haftung für fehlende Leistungen aufgrund höherer Gewalt wie Krieg, Unruhen, terroristische Aktivitäten, Brände, Unwetter, Naturkatastrophen und schlechter Wetterbedingungen.
Zurück zur Übersicht

3. Mietobjekt

3.1 Beschreibung der Villa
Die Villa ist wie auf dieser Internetseite beschrieben möbliert und ausgestattet. Sämtliche Angaben und Hinweise in diesem Internetangebot, Hausbeschreibung, Preise usw. entsprechen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung den aktuellen Gegebenheiten. Der Vermieter bemüht sich, den Mieter über eventuelle geringfügige Veränderungen zu informieren.

3.2 Dekoration und Ausstattung
Bei der betroffenen Ferienunterkunft handelt es sich um eine private Villa, die den persönlichen Geschmack des Vermieters wiedergibt. Bitte beachten Sie daher, dass es Unterschiede zwischen Dekoration und Ausstattung dieser Ferienunterkunft und der normalerweise von Ihnen bewohn-ten Unterkunft geben kann.

3.3 Größen- und Entfernungsangaben
In der Objektbeschreibung enthaltene Größenangaben, Entfernungsangaben sowie Fahrtzeiten sind nur als unverbindliche Richtwerte zu verstehen. Sie können von der Wirklichkeit abweichen.

3.4 Die durch den Vermieter beauftragten Gärtner sind berechtigt, den Außenbereich zu betreten, um dort die regelmäßigen Pflegearbeiten im Garten und auf den Terrassen zu verrichten sowie den Pool zu reinigen. Die Gärtner kommen jeweils am Donnerstag zwischen 10 und 13 Uhr. Vor dem Betreten des Grundstücks kündigen sie sich durch Schellen am Eingangstor an.
Zurück zur Übersicht

4. Mietpreise und Zahlungen

4.1 Preise
Bei den auf unserer Webseite angegebenen Mietpreisen handelt es sich in der Regel um Wochenpreise. Die Preise basieren auf den gegenwärtigen Marktbedingungen. Preisänderungen nach getätigter Buchung und Eingang der Buchungsbestätigung sind nicht möglich.

4.2 Nebenkosten
Der Mietpreis beinhaltet den Wasser- und Stromverbrauch sowie wöchentlichen Wäschewechsel. Der Mieter hat den vom Vermieter beauftragten Personen für diesen Wäschewechsel Zugang zu allen Mieträumen zu gewähren.
Der in der Miete enthaltene Stromverbrauch ist auf 75 Euro pro Woche begrenzt. Überschreiten die Kosten des Stromverbrauchs diesen Betrag, so hat der Mieter die Differenz bei Mietende zu entrichten.
Der Mietpreis umfasst nicht die Kosten der Endreinigung, Kaminholz, extra Wäschewechsel, Sonderleistungen usw. Diese Kosten sind ggf. vor Ort zu zahlen.

4.3 Zahlungen
Anzahlung und Restzahlung haben so zu erfolgen, dass der Betrag ohne Abzug von Bankspesen und Gebühren (insbesondere bei Auslandsüberweisungen) gutgeschrieben wird. Kreditkartenzahlungen sind nicht möglich.
Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch auf Bezug des Objektes und die vertraglichen Leistungen.

4.4 Anzahlung
Mit Vertragsschluss (Zugang der Buchungsbestätigung beim Mietinteressenten) ist eine Anzahlung von 30% des Gesamtpreises fällig und innerhalb von 7 Tagen bei dem Vermieter eingehend zu bezahlen. Sie wird auf den Gesamtpreis angerechnet. Der Vermieter übernimmt keine Verantwortung für den Fall, dass die Anzahlung später als 7 Tage nach der Buchungsbestätigung erbracht wird und die Villa daher zwischenzeitlich anderweitig vermietet wurde.
Falls zwischen Zugang der Buchungsbestätigung beim Mieter und dem Belegungsbeginn weniger als 45 Tage liegen, ist ohne vorherige Anzahlung der Gesamtpreis zu bezahlen.

4.5 Restzahlung
Der Restbetrag des Mietpreises ist aus organisatorischen Gründen spätestens 45 Tage vor Belegungsbeginn auf dem Konto des Vermieters eingehend zu überweisen. Geht die Restzahlung bei dem Vermieter nicht innerhalb dieser Frist ein, ist der Vermieter berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten und dem Mieter pauschalierte Rücktrittsgebühren gemäß Ziffer 5.2 dieser Vermietungsbedingungen zu berechnen.

4.6 Kaution
Mit der Restzahlung ist an den Vermieter des Objekts eine Kaution zu entrichten. Die Höhe der Kaution ergibt sich aus der Buchungsbestätigung an den Mieter. Die Kaution wird nach Mietende abzüglich evtl. genutzter zusätzlicher Leistungen und/oder Schadensbegleichung durch Überweisung auf das Konto des Mieters zurückgezahlt. Der Vermieter verzichtet mit Rückzahlung nicht auf eventuelle Ersatzansprüche für später entdeckte Schäden.
Die Sicherheitskaution beträgt in der Regel für Mieter ohne Tiere 500,00 € und für Mieter mit Tieren 600,00 €.

4.7 Ausschluss von Rückerstattungsansprüchen
Bei verspäteter Anreise bzw. früherer Abreise besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des ganzen oder anteiligen Mietpreises, soweit hierfür keine schuldhafte Pflichtverletzung seitens des Vermieters oder seiner Erfüllungsgehilfen ursächlich geworden ist. Dies gilt auch, falls der Mieter unverschuldet, z.B. durch Krankheit, an der Inanspruchnahme der Leistung verhindert ist.
Zurück zur Übersicht

5. Rücktritt durch den Mieter

5.1 Rücktrittsrecht
Der Mieter kann jederzeit vor Belegungsbeginn vom Vertrag zurücktreten. Im eigenen Interesse des Mieters und aus Beweissicherungsgründen empfehlen wir dringend, uns diesen Rücktritt schriftlich mitzuteilen.

5.2 Rücktrittsgebühren
Im Falle des Rücktritts kann der Vermieter pauschalierte Rücktrittsgebühren verlangen, bei deren Berechnung ersparte Aufwendungen sowie die gewöhnlich mögliche anderweitige Belegung des Objekts berücksichtigt ist. Diese pauschalierten Rücktrittsgebühren betragen:
a) Bei einem Rücktritt bis 45 Tage vor Belegungsbeginn 30% des Gesamtpreises.
b) Bei einem Rücktritt vom 45. bis zum 30. Tag vor Belegungsbeginn 50% des Gesamtpreises.
c) Bei einem Rücktritt vom 30. Tag bis zum 15. Tag vor Belegungsbeginn 80% des Gesamtpreises.
d) Bei einem Rücktritt ab dem 15. Tag des Belegungsbeginns und bei Nichtanreise 90% des Gesamtpreises
Dem Mieter bleibt es ausdrücklich vorbehalten, dem Vermieter nachzuweisen, dass ihm keine oder wesentlich geringere Kosten entstanden sind als die geltend gemachte Pauschale.
Der Vermieter behält sich vor, im Einzelfall eine höhere Entschädigung, entsprechend ihm entstandener, dem Mieter gegenüber konkret zu beziffernder und zu belegender Kosten zu berechnen.

5.3 Reiserücktrittsversicherung
Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird dringend empfohlen!

5.4 Ersatzmieter
Der Mieter hat die Möglichkeit, bis zum Belegungsbeginn eine Ersatzperson zu stellen, die an seiner Stelle in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt und die er dem Vermieter zuvor anzuzeigen hat.
Zurück zur Übersicht

6. Kündigung durch den Vermieter

6.1 Kündigungsgründe
Der Vermieter kann den Vertrag nach Belegungsbeginn kündigen, wenn ein Mieter die Durchführung des Vertrages ungeachtet einer Abmahnung des Vermieters oder seines örtlichen Beauftragten nachhaltig stört oder wenn ein Mieter sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt insbesondere, soweit trotz Abmahnung
- eine vertragswidrige Objektbelegung, insbesondere eine Überbelegung, fortgesetzt wird,
- gegen die Vertragsbestimmungen verstoßen wird,
- die Vorschriften in Bezug auf die Haus- und Grundstücksordnung erheblich missachtet werden
- vorsätzlich oder grob fahrlässig das Vertragsobjekt erheblich beschädigt wird.
- der Mieter sich unwürdig verhält (z. B. schlechte Hygiene, erhebliche Lärmbelästigung).

6.2 Ausschluss von Rückerstattungsansprüchen
Kündigt der Vermieter in diesen Fällen, so behält der Vermieter den Anspruch auf den Gesamtmietpreis. Der Vermieter muss sich jedoch den Wert ersparter Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die der Vermieter aus einer anderweitigen Belegung des Objekts erlangt.
Zurück zur Übersicht

7. Besondere Verpflichtungen des Mieters

7.1 Personenzahl
Die Villa ist nur für die in der Buchung aufgeführte Personenzahl reserviert. Die Villa darf daher nur mit den im Vertrag angegebenen Personen belegt werden. Weitere Personen sind nur nach Bestätigung durch den Vermieter zugelassen. Jede Änderung der Anzahl der Mitreisenden ist dem Vermieter umgehend vor Mietbeginn mitzuteilen.
Im Falle einer Überbelegung ist der Vermieter, unbeschadet seines Rechts auf Kündigung des Vertrages, berechtigt, eine zusätzliche angemessene Vergütung für den Zeitraum der Überbelegung zu verlangen. Die überzähligen Personen haben unverzüglich das Objekt zu verlassen, falls der Vermieter dies verlangt.

7.2 Haustiere
Das Mitbringen von Haustieren ist nur nach vorheriger Genehmigung zulässig. Gegebenenfalls ist das Haustier (insbesondere Art und Größe) bei Reservierungsanfrage anzugeben, und die Zulassung muss in der Buchungsbestätigung von dem Vermieter bestätigt worden sein. Wird die Ferienvilla mit Haustier ohne Bestätigung des Vermieters bezogen, kann dieser umgehend vom Vertrag zurücktreten und den Auszug verlangen.

7.3 Schäden und Mängel
Der Mieter ist verpflichtet, das Objekt pfleglich zu behandeln, und dem Vermieter oder seinem örtlichen Beauftragten alle Schäden und Mängel während der Belegungszeit schnellstmöglich zu melden. Der Mieter haftet für Schäden, die an dem gemieteten Objekt und dem Mobiliar während der Mietzeit verursacht werden, auch wenn diese Schäden durch Mitreisende oder Dritte, z.B. Gäste, Besucher, Lieferanten des Mieters entstanden sind.

7.4 Ordnungsbestimmungen und Anweisungen
Die Mieter sind verpflichtet, die geltenden Ordnungsbestimmungen, die Grundstücksordnung der Villenanlage und alle Anweisungen des Vermieters, seines örtlichen Beauftragten und des Präsidenten der Villenanlage zu beachten.

7.5 Rauchen
Innerhalb des Hauses darf nicht geraucht werden.

7.6 Endreinigung
Bei Ende der Mietzeit hat der Mieter die Ferienvilla in besenreinem, geordnetem und aufgeräumten Zustand zu hinterlassen. Dies umfasst u.a. auch die Reinigung des Gasgrills, Backofens usw.
Die Endreinigung wird von einer durch den Vermieter beauftragte Fachfirma vorgenommen. Bei einer Vermietung für 2 Wochen oder mehr wird das Haus einmal wöchentlich durch die vom Vermieter beauftragte Fachfirma gereinigt.

7.7 Leistungsstörungen
Der Mieter ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten.

7.8 Anreise - Abreise
Tag der Anreise ist (falls nicht anders vereinbart) Samstag, Ankunft zwischen 16:00 und 19:00 Uhr. Der Vermieter teilt Abweichungen hiervon in der Buchungsbestätigung oder rechtzeitig vor Belegungsbeginn mit. Der Mieter hat den Vermieter rechtzeitig über die voraussichtliche An-reisezeit zu informieren.
Ein Anspruch auf Schlüsselübergabe und Objektübernahme bei verspäteter Ankunft besteht nicht.
Übernachtungskosten des Mieters aufgrund verspäteter Ankunft gehen zu seinen Lasten.
Tag der Abreise ist (falls nicht anders vereinbart) Samstag, Abreise zwischen 9:00 und 11:00 Uhr. Eine spätere Abreise ist in Ausnahmefällen möglich, allerdings nur nach Absprache mit dem Vermieter/Verwalter.
Alle Kosten für die Fahrt zur Ferienunterkunft sind vom Mieter zu tragen.
Am An- und Abreisetag wird gemeinsam mit dem Vermieter oder seinem örtlichen Bevollmächtigten eine Hausabnahme durchgeführt und die jeweilige Übergabe schriftlich bestätigt.
Zurück zur Übersicht

8. Mängel

8.1 Mängelanzeige
Der Mieter ist verpflichtet, auftretende Mängel unverzüglich dem Vermieter bzw. örtlichen Beauftragten anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Über die Erreichbarkeit des Vermieters bzw. des örtlichen Beauftragten wird der Mieter in der Buchungsbestätigung informiert. Ansprüche des Mieters verfallen nur dann nicht, wenn die ihm obliegende Rüge unverschuldet unterbleibt.

8.2 Kündigungsmöglichkeit
Für den Fall des Vorliegens eines erheblichen Mangels, für den der Vermieter vertraglich einzustehen hat und welchen er nicht fristgerecht behebt, sind die Mieter berechtigt, den Vertrag zu kündigen. Diese Kündigung setzt im Regelfall neben der Mängelanzeige mit Abhilfeverlangen eine angemessene Fristsetzung voraus.

8.3 Ausschlussfrist
Der Mieter ist verpflichtet, Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der von dem Vermieter geschuldeten Leistungen innerhalb von 14 Tagen ab vertraglich vorgesehenem Ende der Belegung gegenüber dem Vermieter geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur gegenüber dem Vermieter unter seiner in der Buchungsbestätigung angegebenen Anschrift erfolgen. Nach Ablauf der Frist können Ansprüche nur geltend gemacht werden, wenn der Mieter ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.
Zurück zur Übersicht

9. Haftung

9.1 Haftungsbeschränkung
Die vertragliche Haftung des Vermieters für Schäden, die nicht Körperschäden sind (einschließlich der Schäden wegen Verletzung vor-, neben und nachvertraglicher Pflichten) ist auf den dreifachen Gesamtmietpreis beschränkt, soweit ein Schaden des Mieters von dem Vermieter weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

9.2 Fremdleistungen
Der Vermieter haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, wenn diese Leistungen in der Objektbeschreibung und der Buchungsbestätigung ausdrücklich als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den Mieter erkennbar nicht Bestandteil der vertraglichen Leistungen des Vermieters sind.

9.3 Gefahren
Das Ferienhaus kann – wie jede andere Immobilie - Gefahren aufweisen, wie z. B. Swimmingpool, Trockensteinmauern, ungesicherte Aufgänge, Treppen, glatte Böden usw. Der Vermieter kann nicht für evtl. Schäden oder Unfälle haftbar gemacht werden, und der Mieter muss entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen. Ebenso können keine Ansprüche geltend gemacht werden, wenn es zu einem Unfall unter Alkoholeinfluss oder Tabletteneinnahme kommt.
Zurück zur Übersicht

Vermietungsbedingungen

Wichtige Hinweise